Kunst und Kunsthandwerk zu Gast in Geveshausen


Brigitte Becker und Gerd Battermann

Huntloser Str. 14 

27801 Dötlingen-Geveshausen 

Tel.: 0 44 32 - 567 

Öffnungszeiten

Sa. 14 - 18 Uhr 

So. 11 - 18 Uhr 



Elisabeth Schuller-Köster

Metalbildhauerin

Das Ausgangsmaterial für die künstlerische Arbeit von Elisabeth Schuller-Köster ist zum größten Teil rostiges, verwittertes Altmetall, oft nur als Bruchteil vorhanden oder gewaltsam verformt. 

 

Mit Winkelschleifer, Hammer und Schweißgerät beginnt sie, Ideen zu formen, zu biegen und zu zerlegen, Gefundenes in einen neuen Kontext zu stellen und Altem und Neuem eine Geschichte zu geben. Das Ergebnis kann dabei figürlich oder abstrakt ausfallen. 

 

Ihre Kunst sei dabei immer ein Spiegel ihrer Seele,

sagt sie.

dabei an den 3 Aktionstagen 2018/19

Kontakt Adresse:

Elisabeth Schuller-Köster

Achtermöhlen 43g

26129 Oldenburg 

Tel.: 0 441 - 591 584

 e.schuller-koester@freenet.de

Besuch nach Vereinbarung



Sabine Thies

Keramik 

Sabine Thies stellt hochwertige Gebrauchkeramik in Form von Einzelstücken und kleinen Serien, sowie die Gartenkeramik her. Zunehmend beschäftigt sie sich mit dem Aufbauen und Überformen größerer Objekte für den Innen- und Außenbereich, sowie mit der Herstellung von Wand- und Gartenfliesen. 

 

Verwendet werden selbst entwickelte Glasuren auf Westerwälder Steinzeugton, bemalt mit Farboxiden und Engoben. Durch Ritz- und Stempeltechniken verleiht sie ihrer Keramik, zusätzlich zu der Farbigkeit, Lebendigkeit. Bei allen Arbeiten legt sie großen Wert auf ihre Funktionalität im Einklang mit einer harmonischen Form- und Farbgebung.


Kontakt Adresse: 

Sabine Thies

Ahornstrasse 73

26160 Bad Zwischenahn-Wehnen

Tel.: 0441 - 98 48 467

Handy 0179 2430 307

sabine.thies@ewetel.net

www.keramik-thies.de

 

Besuch nach Vereinbarung

dabei am 24.06.18 / 23.06.19 u. 03.10. 18/19

Marianne Pipping-Rabe

Keramik 

Drucksache

Bei der Drucksachenkeramik von Marianne Pipping-Rabe wird der lederharte Scherben im Monotypieverfahren mit eingefärbten Engoben bedruckt. 

 

Das Geschirr ist aus Steinzeug und wird wie bei Sabine Thies bei 1.250 Grad Celsius gebrannt. 

Raku heißt vereinfacht übersetzt „Freude“ und ist ein Bereich, in dem sich die Keramikerin die Freiheit nimmt, auszuprobieren. Meist ist das Rakubrennen mit einem Besuch bei einer befreundeten Keramikerin verbunden. Einige Dekore sind ähnlich wie beim Steinzeug aber erheblich reduziert.


Kontakt Adresse: 

Marianne Pipping-Rabe 

Oldenburger Str. 103

27753 Delmenhorst

Tel.: 04 221-121 605

 

mp@mpipping.de

www.mpipping.de

 

Besuch nach Vereinbarung

dabei am 01.05.18 / 19 u. 03.10. 18/19