M A H L Z E I T 

Leben wie Gott in Frankreich gibt`s leckere Croissants zum Frühstücken wir bei dir oder bei mir gibt es das große Fressen und gefressen werden dir wie im Schlaraffenland die gebratenen Tauben in den Mund zu voll nehmen ist auch nicht gut nehmen wir doch erst einmal einen Aperitif und kosten ein hors-d´ oevre und ich riech den Braten schon liegt der Hase im Pfeffer und Salz machen die Suppe auch nicht fett wie ein Schwein müsste man haben sie an den Hüften Bananen oder 2 Apfelsinen im Haar und kein Bier auf Hawaii der Daus du gehst 

mir auf die Eier-pfannkuchen mit Äpfeln im Schlafrock aus dem Backofenkartoffeln mit Zwiebeln, Eiern, Speck oder Hamburger, Amerikaner und Berliner mit Wein, Weib und mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen kochen geht nicht denn viele Köche verderben den Br-ei-er müssen hartgekochte er vor Wut was das Zeug hält er sein Versprechen und schenkt ihr endlich reinen Wein ein Tischgebet müsste jetzt hat der tolle Hecht Tomaten auf den Augen machen wie ein abgestochenes Kalb Moses speiste Manna mit den Kindern Israels Nationalgericht 

kennt auch nicht jeder Topf findet einen Deckel zu viele Süßigkeiten sind was für den hohlen Zahn der Zeit wird`s in die nächste Kneipe zu ziehen oder wollen wir hier Wurzeln schlagen wir die Sahne mit Zucker in den Tee oder Honig ums Maultaschen in Brühe sind auch ganz lecker willst du probieren geht über studieren mit leerem Magen bin ich hergekommen jetzt bin ich pappsatt was ich noch zu sagen hätte dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Steh`n 

Guten Appetit 

 

                                             Barbara Kramer