Hossein Razagi 

Bildhauer 

Kunst ist Leben.

Neerstedt ist die Heimat des aus dem Iran stammen-den Bildhauers Hossein Razagi. Er wurde 1961 geboren und lebt seit 1983 in Deutschland. Sein Wirken strahlt weit über die Region hinaus und seine Werke waren in zahlreichen Einzel- und Gruppen-Ausstellungen unter anderem in Baku, Moskau, Tiflis, Istanbul, Flensburg, Bremen, Hildesheim, Dötlingen und Hamburg zu sehen. 

 

Das figürliche Arbeiten hat er bereits in seiner Kindheit begonnen, damals formte er im Hof seines Elternhauses Enten aus Lehm. Nach künstlerischen Studien bei Ingrid Pasch, Solaiman Kul und anderen zieht es ihn 1994 nach Baku in Aserbaidschan, wo er drei Jahre lang Bildhauerei studiert. 

 

Seit 2008 verbindet er die Arbeit in der Bildhauerwerkstatt mit seinem Engagement für

schwer erziehbare Kinder und Jugendliche.

Da ist alles drin.

Seine Skulpturen zeichnet eine Lebendigkeit aus, die sich unmittelbar auf den Betrachter überträgt. Alle Bereiche des Lebens, alle Stimmungen und Emotionen und vielfältige Situationen lotet Razagi aus und bringt auch andere Dimensionen der Deutung in den künstlerischen Schaff ensprozess, etwa politische Anspielungen. 

Humor ist ein wichtiges Mittel für den Künstler.

Prägende Lebenserfahrungen spiegeln sich in allen seinen Werken wieder. Die Skulpturen entstehen daher nicht allein nach dem künstlerisch-ästhetischen Bauplan, sondern sind auch den im Schaffensprozess mit dem Material entwickelten Ideen unterworfen. So entstehen zum Teil naturalistisch anmutende menschliche und Tierfiguren. Ihre Wirkung kann traurig, grüblerisch sein, dann aber auch wieder optimistisch und vor allem sehr humorvoll. 

 

Ein Einblick in seine Werkstatt ist ein besonderes Erlebnis der GartenKultour Aktionstage.



Hossein Razagi 

Schulweg 30 / Ecke Kirchweg

27801 Neerstedt 

Handy: 0 171 415 976 2 

tandis.de 

 

Besuch nur nach Absprache 

GartenKultour-Aktionstage 2018 von 11–18 Uhr

01. Mai geöffnet

24.  Juni geöffnet

03. Okt.  geöffnet