Der Kreis-Imkerverein ist neues Mitglied der GartenKultour

Imker möchten Bewusstsein dafür schaffen, dass der Erhalt der Biene eine gesellschaftliche Aufgabe von hoher Dringlichkeit ist. 

 

Das Phänomen des Bienensterbens, so komplex seine Ursachen-Forschung auch ist, hat viele Menschen erschreckt und zum Gegensteuern motiviert. 

Viele private und öffentliche Initiativen unterstützen ihre Arbeit bereits. Bienenweiden säen, Gehölze pflanzen, Insektenhotels bauen – begleitet von guter Pressearbeit, so stellen Imker Öffentlichkeit her. 

Und freuen sich über jeden weiteren Mitstreiter. Denn der status quo reicht nicht aus: Biozid-Miss-brauch und weltweite Verschleppung von Schäd-lingen gefährden Bienenbestände weiterhin. 

Vor allem der Artenschwund durch Rückgang natürlicher Lebensräume ist bedrohlich, da Nahrungsketten und pflanzliche Vitalstoffe verloren gehen. 

Die Vernetzung von Imkerschaft und GartenKultour will dazu beitragen, den naturgewollten Bienenweide-Wert von Pflanzen verstärkt in den Fokus zu rücken.

Von Sputniktilt - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27527367
Von Sputniktilt - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27527367

Die Imker werden im Umfeld der

Müller vom Siel-Kate stehen 


Kreis-Imkerverein

Götz Neuber

Im Ströhen 2

27801 Dötlingen

Tel.: 0 44 32 - 15 51

helganeuber@gmx.de

GartenKultour-Aktionstage 2017  von 11–18 Uhr 

 

1. Mai geöffnet

24. und 25. Juni geöffnet

3.Okt. geöffnet